Aufgespießt

(Kur)Pfälzer Entente

Image
Image

Weihnachten 2022

24. Dezember 2022 - 11 Uhr vormittags. 

Die letzten Autos suchen in der Kleingemünder Straße noch Geschenke und Festtagshappen oder suchen über die Neckarbrücke dem Weihnachtstrubel allhier zu entkommen. Weihnachtliche Dekoration und Beleuchtung der Schaufenster sowie Straßenraumillumination, nicht zuletzt weihnachtliche Musik in der verkehrsberuhigten Zone sind nicht jedermann's Sache. Die Glühweinstände und die Kinder auf dem Weihnachtsflohmarkt auf dem "Gscheidle - Parkplatz", die Lebkuchenverkäufer am Bürgeramt, das Musikertrio vor der Volksbank - all dies geht auf den Geist. Selbst dem Weihnachtsmann war's zuviel: Er lenkte seinen "Schlitten" schnurstracks zur alten katholischen Kirche, die neuerdings feil ist, einstweilen himmlischen Bediensteten aber als Ruheraum zur Verfügung steht.

Image
Weihnachtsmann's Traum von der Kleingemünder Straße

 Dort betet er inständig dafür, dass dem Heidelberger Amt für Mobilität weitere 20 Mitarbeiter zugeteilt werden, um das seit 40 Jahren obsolete Konzept für die Kleingemünder Straße endlich auf den Weg zu bringen.  

110 Jahre erster Brückenbau
Image

Noch 105 Jahre - die sollten zu schaffen sein, wenn alle mithelfen: Eigentümer, Juristen, Tiefbauamt, Stadtverwaltung, etc..

5 Jahre Legobausteine
Image
Image

Geschätzte Einweihung - 

12 Dezember 2054 - zum 100-jährigen Jubiläum der noch stehenden "Alten Brücke" (nach einer Idee von Peter Brunner)

2. Februar - "Mariae Lichtmess'"

Um Lichtmess findet die Frühmesse meist wieder bei Tageslicht statt. Ab dem 2. Februar könne wieder bei Tageslicht zu Abend gegessen werden: „Maria Lichtmeß, s' Spinne vergess, bei Tag z’Nacht ess“.
(Alte Bauernweisheit - ab diesen Tagen richtete sich der Bauer auf die Frühjahrsbestellung ein.)

Image

Testfahrer in der Peterstaler Straße unterwegs

Gegen wie viele Verkehrsvorschriften verstößt der Fahrzeuglenker?

Gleich wird er durch die Kleingemünder Straße "brettern".

Image

Thilde Hoppe (Ehefrau von Reinhard Hoppe) am 31. März 1999 im Stadtblatt :

 

"Ungelöst sind auch die Probleme in der Kleingemünder Straße mit der Fußgängerzone."

wiedergegeben am 15.10.2020

Diese fundamentale  Feststellung feiert am 31.3.2024 ihr silbernes Jubiläum.

Vorausgegangen waren wahrscheinlich weitere 20 Jahre., also insgesamt heute 43 Jahre lebendiger Autoverkehr in der ehemaligen Hauptstraße. Zugegeben: Von 1950 - 1980 musste man sich als Fußgänger an die Häuserwände drücken, um die Motorvehikel passieren zu lassen. Heute muss man nur noch zur Seite springen, wenn ein Autofahrer hupt.

Mit diesen Schildern wäre der Sonntagsfrevel nicht passiert.
Image